Dienstag, 15. Mai 2012

Morgens halb sieben.....

Hier im grossen weissen Haus ist es so, dass jeden Morgen an normalen Schul-/Arbeitstagen 4 Mann durchs Bad müssen, um sich frisch zu machen.

Das klappte bis zu einem gewissen Grade auch ganz gut.

Irgendwann entschied Herr S. das es doch garnicht so schlecht sei früher mit arbeiten anzufangen, denn dann ist man ja auch früher fertig. Dieser Prozess dauerte einige Jahre, aber immerhin.

Seit der Sohn nun auch jeden Morgen unter die Dusche springt, da er ja ein sauberer Mensch ist, wurde es zeitlich irgendwann ziemlich eng.

Seitdem stehe ich schon um 5:45 Uhr auf. Dusche, mache mich soweit komplett fertig um mir dann noch eine halbe Stunde bis manchmal sogar eine Stunde in aller Ruhe hier auf dem Sofa beim stricken oder lesen oder Computer schauen zu gönnen.

Demnächst werde ich dabei Gesellschaft haben, denn die Tochter hat festgestellt,das dieser Tagesanfang schöner ist wie ihr bisheriger.

Wenn dann erst einmal die lieben Kindelein wach sind geht hier die Hektik los. Frühstücken, Getränke und Geld einstecken, evt. noch fehlende Unterschriften leisten, noch fehlende Materialien einstecken,Frühstückswunsch erfüllen usw..

Bis dann beide Kinder aus dem Haus sind ist einiges geboten.

Eigentlich könnte ich dann gleich nochmal Duschen, denn oft bin ich dann schon durchgeschwitzt.
Alle anderen haben hier derweil die Ruhe weg.

Als letzte verlasse meist ich das Haus um 2 Minuten später zum arbeiten anzutreten.
Mein Weg ist ja nicht weit.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen