Donnerstag, 23. August 2012

Allein, allein...wir sind allein...

Gestern war es soweit und die Kinder der Familie S. sind in die andere große Stadt geflogen um Zeit mit der Tante und den Großeltern zu verbringen.

Seit ein paar Jahren machen wir dies in den Sommerferien und haben damit sehr gute Erfahrungen gemacht.
Anfangs flogen sie als Kinder mit Begleitung der jew. Fluggesellschaft.
Mittlerweile fliegen sie allein und haben das auch ganz gut im Griff. 

Die Frau und der Herr S. haben so, viel Zeit zu Zweit und tanken Kraft, die sie manchmal dringend brauchen für die Aufgabe Kinder zu erziehen.

Die Großeltern und auch die Tante freuen sich Zeit mit den Kindern verbringen zu können.

Die Kinder genießen es sich von allen verwöhnen zu lassen.

So ist es für alle Beteiligten prima und jeder profitiert davon.

Ich habe mir viel vorgenommen für die Zeit ohne Kinder.

Ich möchte unbedingt meinen Kleiderschrank mit Klamöttchen füllen, die bequem sind.
Mehrere Röcke, evtl. die eine oder andere Hose und vielleicht auch ein Shirt.

Dafür möchte ich jeden Tag in meinem Nähzimmer ein Teil fertigstellen.

Das ist natürlich am Wochenende und an freien Tagen gut machbar, aber ab morgen ist auch mein Urlaub vorbei und ich arbeite wieder täglich 6 Stunden.
Mal sehen, ob ich es schaffe.
Am Ende müssten dann 14 neue Teile in meinem Kleiderschrank liegen.
Wahrscheinlich werden es eher nur die Hälfte sein, denn der eine oder andere Ausflug soll auch noch erfolgen.

Wir haben da einiges nachzuholen, was wir eigentlich mit den Kindern machen wollten, dies aber erstens wg. Boikott und dann zweitens wg. gebrochenem Arm nicht erledigt werden konnte.

Nun haben wir die Möglichkeit und die werden wir nutzen.









Kommentare:

  1. Danke @Moni. Blöd wie ich bin hab ich grad beim schauen/lesen deines Kommentars diesen ausversehen gelöscht und krieg den nun nicht wieder her. Sorry

    AntwortenLöschen
  2. Da wünsch ich Dir viel Spass der "Zweisamkeit". Und dass Du vieles von dem Vorgenommenen verwirklichen kannst.
    Eine schöne Zeit und
    liebe Grüße
    Moni

    AntwortenLöschen
  3. Ha, habs geschafft ihn wieder her zu kriegen. Zeit stimmt zwar nicht mehr, aber das ist net gar so schlimm.

    AntwortenLöschen