Sonntag, 12. Mai 2013

Auf den Nadeln...

Grundsätzlich stricke ich immer mehrere Projekte gleichzeitig.
Ich brauche die Abwechslung, damit ich immer konzentriert bei der Sache bin, ansonsten schleichen sich Fehler ein. 

Derzeit habe ich 5 Stück in Arbeit.

Da ist zum einen die graue Weste aus dem vorigen Post.
Ein Modell aus der aktuellen Verena.
Diese wird demnächst auch fertig.

Dann begleitet mich immer, wenn ich unterwegs bin eine Jacke.
Gestrickt als RVO mit Filisilk in Nadelstärke 2,5.
Das wird noch einige Zeit dauern, denn in dieser Nadelstärke sieht man eben nicht so schnell Erfolge.


Als nächstes liegt in meinem Strickkorb eine weitere Jacke als RVO.
Diese ist allerdings genau das Gegenteil, denn da habe ich Nadelstärke 7 am Start.
Trotzdem komme ich auch da nicht so schnell voran, denn ich kann immer nur wenige Reihen stricken, bevor ich aufhören muss, da mir doch recht schnell der Arm schmerzt bei dieser Nadelstärke.
Die Wolle ist ein Geschenk einer Arbeitskollegin und schon einige Jahre alt.

  
Ein weiteres Projekt ist ein Pulli aus selbstgefärbter und selbstgesponnener Wolle Alpaca/ Merino.
2- fach gezwirnt. Gestrickt wird mit Nadelstärke 3,5. Das geht irgendwie auch schnell voran und wird demnächst bestimmt auch fertig.
Gestrickt, na... als RVO (Wer hätte das gedacht?), irgendwie meine Lieblingsart zu stricken derzeit.   


Und natürlich Socken.
Die gehen immer und machen Spaß, besonders, wenn die Wolle selber gefärbt ist.


Kommentare:

  1. wow, du machst viele schöne Sachen. Am liebeten Stricke ich auch "falsch herum" *lächel*. Deine Sockenwolle gefällt mir am allerbesten. Das Gestrick hat eine tolle Färbung :)
    Lieben Gruss, Gusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Gusta,ja, bei dieser Art zu färben hat es eine Weile gedauert, bis ich nach hin und hertüfteln und stricken drauf gekommen bin, wie ich den Strang färben muss, damit er so schön aussieht hinterher...
      LG Diana

      Löschen