Donnerstag, 18. Juli 2013

Metallsplitter...

Gestern Morgen ist der Sohn schon mit etwas im Auge aufgestanden.

Gesagt hat er es natürlich nicht, denn er hatte gedacht das geht schon wieder weg.

Kurz nach 11 Uhr kam dann ein Anruf aus dem Schulsekreteriat, daß er was im Auge hat. Hab dann fix beim Augendoc angerufen und Bescheid gesagt, daß er vorbeikommt. Ihm die KK Karte hingebracht und bin wieder zur Arbeit gefahren.

(Ich empfinde das übrigens als echten Vorteil am Ort zu arbeiten, wo man für alle Wege maximal 10 Minuten braucht um irgendwo hinzufahren mit dem Fahrrad.)

Der Augendoc hat dann also den obenauf liegenden Splitter mit einem Holzstäbchen abgehoben und musste leider die vielen kleinen rausschneiden.

Das hat im Nachhinein ziemliche Schmerzen beim Junior verursacht und auch der Taschentuchverbrauch stieg enorm, weil er die Tränenflüssigkeit dauernd aus dem Gesicht wischen musste. In die Sonne darf er nicht. Da hat er aber auch keinen Bock drauf.

Meine obligatorische Kennenlern und Verabschiedungsparty in der Arbeit musste ich sausen lassen, da der Herr S. erst sehr, sehr spät Heim kam und nicht wie erwartet. Den Sohn hätte ich aber in dem Schmerzzustand nicht alleine lassen wollen. Man muss halt Prioritäten setzen.

Heute bleibt das Kind nun noch daheim und dann werden wir mal weiter sehen.

Kommentare:

  1. Auweia ... da wünsche ich ihm ganz schnelle Gesundung und das die Schmerzen schnell wieder weg sind.
    Gottseidank scheint ansonsten den Augen nichts passiert zu sein.
    Weiss man denn woher die Splitter kamen? (oder habe ich das nur überlesen?)

    der Micha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Micha,

      danke wurde ausgerichtet...
      So ist wohl weiter nichts passiert. Wir müssen allerdings erst noch abwarten, wie es aussieht, wenn die Rötung mal weg ist und er mit dem Auge wieder normal an der Umwelt teilnehmen kann. Momentan eher nicht so gut wegen der vielen Augensalbe, die er alle 2 Stunden schmieren muss.
      Woher das war kann er nicht sagen. Er meint vom Kopfkissen im
      Bett. Da liegt ganz gerne mal seine Katze vll. hat die was mit rein.
      Lieben Gruß
      Diana

      Löschen
    2. Na. Hauptsache ist, dass nichts zurück bleibt.

      Weiterhin alles Gute wünschend,
      der Micha

      Löschen