Dienstag, 31. Dezember 2013

Ich hasse Parties...

Ich bin nicht so der Typ, der unbedingt Abende in Gesellschaft von vielen anderen verbringen muss. Mochte ich noch nie so recht.

Ich hab mich bisher oft zusammengerissen den anderen zuliebe und habe trotzdem zu solchen Events zugesagt.
Mehr und mehr die letzten Jahre aber auch mal eben nicht.

Ich konnte noch nie verstehen, warum Menschen in Gesellschaft erst recht einen Grund haben sich zu betrinken, das kann man auch allein. Oder ist es etwa gemeinsam schöner?

Eine Absage zu einer Feier nur mit dem Grund man möge sowas nicht oder habe keine Lust wird oft auch nicht akzeptiert. Es wird trotzdem gebettelt und versucht einen zu bewegen zu kommen.

Ich für meinen Teil habe entschieden in Zukunft konsequent zu sein und mich nicht mehr erweichen zu lassen. Ich rede ja auch keinem seine Party aus.

Heute am Silvesterabend 2013 habe ich es zum ersten Mal seit Jahren geschafft das Programm zu machen das mir gefällt...nichts... bzw. stricken, fernsehen, Bier statt Sekt trinken, mit den Katzen kuscheln und zu chillen ohne für mich anstrengende Konversation.

Ich fühle mich damit wunderbar und habe eine neue Freiheit für mich entdeckt.

Allen meinen Lesern und Leserinnen wünsche ich ein schönes und gesundes, erfolgreiches Jahr 2014.

Donnerstag, 26. Dezember 2013

Huch RUMS #52...

Im Urlaub lebt man ja so vor sich hin und meist interessiert nicht welcher Wochentag ist.

Umso überraschter war ich heute morgen, als ich las, das schon wieder Donnerstag ist.

Zeit für RUMS.

Genau richtig für den letzten Rums in diesem Jahr, ist da doch mein Weihnachtskleid.

Schnell noch genäht am Nachmittag des 23. 
Es hatte mir schon in den Fingern gekribbelt, denn ich wollte doch unbedingt auch mal ein Weihnachtskleid nähen.

Der Stoff dafür lag schon seit dem Stoffmarkt bereit. Ihn habe ich dort gesehen und hatte sofort ein Knotenkleid wieder aus Ottobre im Hinterkopf. Das ganze sieht nun durch den Pünktchenjersey ein wenig wie 60er aus. Mir gefällt es genau so. Und es ist sowas von bequem. Auch hier mussten wieder seitliche Eingrifftaschen sein, denn es soll ja auch noch nach Weihnachten Alltags tauglich sein. 





Das werde ich definitiv oft tragen. 
Kurze Armvariante habe ich gewählt, damit ich es eben auch im  Sommer anziehen kann. 
Für die kälteren Tage kann ich ja dann eine Jacke überziehen.
  


Dienstag, 24. Dezember 2013

Weihnachtsgeschenk...

Unser größtes und schönstes Weihnachtsgeschenk, das wir je bekamen ist seit heute 12 Jahre alt.

Wie jedes Jahr, seitdem das kleine Fräulein S. auf dieser Welt ist, feiern wir zuerst Geburtstag und gehen dann in Bescherung über.

Jeder dieser Geburtstage war bisher anders und wir hatten von 20 Personen bis (so wie heute) nur wir 4 schon alles.

Gratuliert haben wir schon um Mitternacht und vorhin gemütlich gefrühstückt.

Jetzt sitzen wir gemütlich beisammen und genießen diese entspannte Ruhe, die wir hier haben.

All meinen Lesern wünsche ich ein ruhiges, besinnliches und schönes Weihnachtsfest, so wie es sich jeder persönlich wünscht.

Donnerstag, 19. Dezember 2013

Original und Fälschung...

Vor einiger Zeit schon hatte ich mir aus der Lana Grossa Meilenweit Holiday Stretch Socken gestrickt. Eines meiner Lieblings Sockenwollgarne.

Irgendwann hatte ich ein anderes Garn gesponnen, dessen Wolle ich vor dem verspinnen gefärbt hatte und nun auch zu Socken verstrickt. 
Schon zu Beginn des strickens dieser Socken kam mir irgendwas bekannt vor.
Irgendwann kam ich drauf, das die selbst gesponnene Wolle sehr der gekauften ähnelt.

Socken von damals vorgekramt, Wollrest davon vorgekramt und verglichen. 
Und nun seht selbst. 







Abgesehen vom Muster der jeweiligen Socken ist da schon eine gewisse Ähnlichkeit zu erkennen. Ich hätte nie gedacht zu Beginn meiner Spinnkarriere, das ich einmal ein selbst gesponnenes Garn mit einem gekauften vergleichen kann.

Und weil ich denke das sowas auch für andere eine Inspiration sein kann darf dieser Blogeintrag heute zur wunderbaren RUMS Runde von der lieben Muddi. Die hier jeden Donnerstag nun schon seit einem Jahr die wunderbarsten Ideen der Bloggerinnen sammelt. 

Eine schöne Inspiration, die in meinem Leben einen ganz besonderen Platz eingenommen hat. 

Und das wichtigste zum Schluß, welches ist das Kaufgarn und welches das gesponnene Garn?
Links/ Rechts 
Muster am Spann/ ohne Muster am Spann

Ich bin gespannt ob ihr es erratet.   

Montag, 16. Dezember 2013

Nur noch 5 Tage...

Viele Termine zum Jahresende hin, lassen kaum Zeit zum bloggen.

Gestrickt, genäht und gesponnen wird trotzdem, aber es darf teils noch nicht gesehen werden.

Es geht dem diesjährigen Endspurt entgegen und ich muss nur noch 5 Tage arbeiten.

Habe nur noch 3 Termine einzuhalten, muss nur noch 3 wichtige Besorgungen machen und nur noch 3 Geschenke zu Ende arbeiten, nur noch 45 Geschenke verpacken, mich nur ein Mal beim Metzger anstellen und nur noch 4 mal Früh aufstehen.

Alles halb so wild bei guter Einteilung.

Trotzdem werde ich am Ende dieser Woche am Freitag froh sein, wenn ich diese Woche geschafft habe, denn dann ist Urlaub.