Donnerstag, 19. Dezember 2013

Original und Fälschung...

Vor einiger Zeit schon hatte ich mir aus der Lana Grossa Meilenweit Holiday Stretch Socken gestrickt. Eines meiner Lieblings Sockenwollgarne.

Irgendwann hatte ich ein anderes Garn gesponnen, dessen Wolle ich vor dem verspinnen gefärbt hatte und nun auch zu Socken verstrickt. 
Schon zu Beginn des strickens dieser Socken kam mir irgendwas bekannt vor.
Irgendwann kam ich drauf, das die selbst gesponnene Wolle sehr der gekauften ähnelt.

Socken von damals vorgekramt, Wollrest davon vorgekramt und verglichen. 
Und nun seht selbst. 







Abgesehen vom Muster der jeweiligen Socken ist da schon eine gewisse Ähnlichkeit zu erkennen. Ich hätte nie gedacht zu Beginn meiner Spinnkarriere, das ich einmal ein selbst gesponnenes Garn mit einem gekauften vergleichen kann.

Und weil ich denke das sowas auch für andere eine Inspiration sein kann darf dieser Blogeintrag heute zur wunderbaren RUMS Runde von der lieben Muddi. Die hier jeden Donnerstag nun schon seit einem Jahr die wunderbarsten Ideen der Bloggerinnen sammelt. 

Eine schöne Inspiration, die in meinem Leben einen ganz besonderen Platz eingenommen hat. 

Und das wichtigste zum Schluß, welches ist das Kaufgarn und welches das gesponnene Garn?
Links/ Rechts 
Muster am Spann/ ohne Muster am Spann

Ich bin gespannt ob ihr es erratet.   

Kommentare:

  1. Diese Wolle hast Du gesponnen?
    Wow!
    Ich tippe auf Deinen rechten Fuß, die ist von Dir!
    Und ich finde beide Farben sehr schön, genau meine Farbrichtung.

    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau richtig.
      Die rechte ist von mir gesponnen.
      Lieben Gruß
      Diana

      Löschen