Sonntag, 27. April 2014

Stoffmarkt Freising die Zweite...

Heute war wieder einmal Stoffmarkt in Freising.

Letztes Jahr war ich im Herbst dort, mein Bericht dazu, ist hier nachzulesen.

Ich hatte mir ja vorgenommen erst wieder zum Stoffmarkt zu fahren, wenn die Stoffe, die ich dort gekauft hatte vernäht sind.
Das hat natürlich nicht so ganz geklappt, aber mein nun inzwischen doch recht ansehnliches Stofflager konnte neue Stoffe trotzdem dringend gebrauchen.

Verabredet hatte ich mich mit der Nachbarin, die auch viel und gerne näht.
Für nicht Nähbegeisterte oder sagen wir mal andere Begleitungen allgemein, wäre das ganze wohl doch recht langweilig und auch fad. Bei einer Gesamtshoppingdauer von 9:30 Uhr Ankunft bis 13:30 Uhr losfahrt zurück. Auch würde ich mich ungern hetzen lassen oder ein schlechtes Gewissen haben wollen, weil meine Begleitung sich langweilt.  

Dieses Mal sind wir mit dem Auto gefahren, von uns aus eine halbe Stunde Fahrzeit.
Wir waren so rechtzeitig dort, dass wir bequem an allen Ständen erst einmal das Angebot sehen konnten noch während des Aufbaus und somit auch schon festlegen konnten, an welchen Ständen wir auf jeden Fall kaufen wollten.

Zubehör wie Garne, Reißverschlüsse, Schnallen, Ösen, Knöpfe, Quiltlineale usw. interessierten uns weniger, bzw. waren wir einer Meinung, bekommt man anderswo genauso.

Wir deckten uns mit reichlich Jersey an einem Stand ein, an dem 2 große Stücke a´ 150cm x 150cm für 10€ angeboten wurden. Bei Abnahme von 10 Stück eines Gratis. 
Keine Frage, wir nahmen beide 11.


Dies sind meine. Ein wenig Uni und ein paar gemusterte, die alle für Shirts oder auch Kleider bestimmt sind.

Als weiteren Kauf hatte ich dunkelgrauen Jersey auf meiner Wunschliste für 1 oder 2 Sommerhosen. Der Froschkönigjersey lachte mich am selben Stand an und musste auch mit.
Diese Stoffe kosteten 9€ den Meter.
Dort habe ich auch 4 Nähzeitschriften a´1€ gekauft. Zwar aus älterer Saison, aber um mal reinzuschauen passt das.



Der Rest meiner Käufe bestand aus lauter 50 cm Abschnitten Jersey zum einen von Stenzo für 4€ das Stück.


    
Nocheinmal Jersey für 4€ das Stück.


Diese Jerseys sind als Kombistoffe gedacht für schon vorhandene hier daheim.

Und auch Baumwolle durfte dieses Mal nicht fehlen. Diese soll für Wenderöcke gedacht sein.  
Hier kosteten 3 Stück 10€.


Das sind meine ganzen Einkäufe von heute und alle sind bereits gewaschen und zum Trocknen auf die Leine gehangen.
So kann es dann bereits nächste Woche mit dem nähen losgehen.

Schön finde ich die Möglichkeit an vielen Ständen mit EC Karte zahlen zu können. 
Einen Stand haben wir beide uns für den nächsten Stoffmarkt in Freising, der übrigens am 19. Oktober 2014 stattfindet, vorgemerkt. Dort gibt es wunderbare Stoffe teils in Digitaldruck mit sehr schönen Motiven. Dafür sollte allerdings schon ein wirklich konkretes Projekt geplant sein, denn diese Stoffe kosten um die 20€ der Meter, von dem sich jedoch bei diesen Motiven jeder Cent lohnt. 

Das Wetter war heute nicht so toll, denn es regnete oder nieselte die ganze Zeit über. 
Trotz solchem Wetter war es genauso voll, wie letztes Jahr im Herbst, als es super warm und sonnig war.

Unser Fazit war, das wir auf jeden Fall wieder fahren werden. So eine Möglichkeit des Stoffe kaufens sollte man sich nicht entgehen lassen.   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen