Donnerstag, 4. September 2014

Antiquitäten...

Eine Kollegin hat im Keller richtige Nähzubehör Antiquitäten gelagert.

Bekommen von der Ex-Schwiegermutter.
Sie hat mir eine große Tüte mit all den Sachen mitgebracht und ich durfte aus diesen alten Schätzen raussuchen, was ich brauchen kann.

Natürlich kann ich Nähgarne immer brauchen. Dazu noch ein paar Sicherheitsnadeln, Nähnadeln.

Dann waren da noch Schnürnadeln.
Was ist das? Wozu braucht man sowas? Ich tät sie jetzt spontan dazu benutzen um an meinen gestrickten Sachen die Fäden zu vernähen. Der ursprüngliche Verwendungszweck ist doch aber sicher ein anderer. Für Vorschläge bin ich offen. Vielleicht weiß jemand von meinen Lesern wozu diese Nadeln benutzt wurden/ werden.
Im Internet habe ich dazu nichts gefunden.


Kommentare:

  1. wow... das sind ja tolle Schätze.
    Soviel ich mich erinnern kann wurden mit den Schnürnadeln dünne Schnüre oder Gummi in Tunnel eingezogen. Man fädelt den Gummi durch die längliche Öse und befestigt ihn an der Runden - so kann er nicht rausrutschen. Wenn du davon welche erübrigen könntest, würde ich dir gerne welche abnehmen. Heutzutage sind die einfach nicht mehr zu bekommen.
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gusta,
      danke für die Erklärung.
      Hast ne Mail.:)
      Lieben Gruß
      Diana

      Löschen
  2. Ich kenne sie noch von meinem Vater, der Fußball gespielt hat,
    damit hat man die Lederriemen zum Vernähen der Lederfußbälle gezogen.
    Also das letzte Stückchen, nachdem die Blase in den Ball gesteckt hat,
    so wie heute die Luftballonhüllen.
    Ich hab leider keine mehr, da sich das Näzeug meiner Mutter,
    eine meiner Geschwister unter den Nagel gerissen hatte.
    Liebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah. Ok das hört sich doch ganz plausibel an als Erklärung.
      Vielen Dank Dir.
      Lieben Gruß
      Diana

      Löschen