Montag, 5. Januar 2015

Stadtbummel nur für mich...

Für einen Tag während des Urlaub's hatte ich mir einen besonderen Stadtbummel vorgenommen.

Ich wollte 2 Läden in der großen Stadt besuchen, in die ich schon sehr lange einmal schauen wollte.

Also bin ich heute Morgen erwartungsvoll aufgestanden und habe mich schon sehr gefreut.

Der Weg in die große Stadt ist mit der S- Bahn nicht sehr weit. Wie ich fahren muss hatte ich mir schon rausgesucht und so hatte ich keine Probleme beide Läden zu finden.

Zuerst bin ich in die Mercerie gefahren.
Auf der Internetseite hatte ich mich schon informiert über das wirklich umfangreiche, exklusive Sortiment.

Vorgenommen hatte ich mir eigentlich nur das Garn von Holst für ein Kleid zu kaufen. Vor Ort erschien es mir jedoch für diesen Zweck ungeeignet, da ich es doch als relativ kratzig empfand. Das soll sich zwar nach der Wäsche geben, wie ich mehrfach schon vorher im Internet gelesen hatte, aber ich habe meinen Kauf vorerst auf 2 Knäuel zur Probe beschränkt.

Viele, viele andere Garne lachten mich jedoch an und so nahm ich für konkrete Projekte Garne von Madelinetosh, Habu, Blue Sky Alpacas und Malabrigo mit.

Heute möchte ich noch von allen Maschenproben stricken und sie alle ausgiebig kuscheln.

Der Laden ist wundervoll eingerichtet. Mit viel Liebe zum Detail sind die verschiedenen Garne präsentiert. Von manchen gibt es hier sogar Kleinststränge, wunderbar zum einstricken von farbigen Mustern, bei denen man natürlich in der ein oder anderen Preislage nicht gleich eine 100g Menge kauft, wenn man nur 10g benötigt.

Es gibt jede Menge Zubehör, Zeitschriften und auch Bücher zum Thema. Wundervolle Strickpackungen, ideal als Geschenk, sind im Sortiment. 

Ausgewählte Stoffe und auch Stickgarne und passendes Leinen.

Im hinteren Teil des Ladens laden ein paar Tische dazu ein gemütlich einen Kaffee zu trinken und noch ein wenig zu verweilen und die tolle Atmosphäre einfach zu genießen.

Es muss ein Traum sein in diesem Laden mit diesen vielen hochwertigen Wollschätzen zu arbeiten. Die Einrichtung besteht zu großen Teilen aus antiken Holzmöbeln, die das ganze wundervoll abrunden.

Bestimmt oder vielmehr ganz sicher werde ich in absehbarer Zeit wieder einmal in die Mercerie gehen. Schon allein um die tolle Atmosphäre zu genießen.

Mein Weg führte mich nach diesem Kauf glücklich und zufrieden in Quilt-und Textilkunst.

Hier kaufte ich gezielt für Projekte Material. Jelly Roll's zum Quilten von Decken nahm ich hier in verschiedenen Farbkombis mit. 

Schablonen für ein Handquiltprojekt, das ich in einer Quiltzeitschrift gesehen habe. Dies möchte ich in nächster Zeit beginnen und es wird mich sicher einige Monate beschäftigen. Klammern zum stecken der fertigen Stofflagen kaufte ich hier auch.

Auch dieser Laden ist wundervoll und ein kleines Paradies für Handarbeitsbegeisterte. 

Nun kann ich 2 weitere Läden, die ich unbedingt einmal besuchen wollte auf meiner Liste abhaken und in die Liste der Stammläden aufnehmen.

Nun freue ich mich auf das anstricken und das verarbeiten meiner schönen Einkäufe.

1 Kommentar:

  1. wahnsinn... was für schöne Sachen du mitgenommen hast. Die Jelly-Rolls würden mir auch gefallen. Bin schon sehr gespannt, was du daraus nähen wirst.
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen