Mittwoch, 22. Juli 2015

Neue Fitness....

Lange, lange habe ich ja aufgrund meiner diversen LWS Probleme keinen Sport machen können. Versucht habe ich es zwischendurch zwar immer mal wieder, jedoch endete dies meist in noch stärkeren Rückenschmerzen und einem tauben und schmerzenden Bein.

Neulich las ich irgendwo von 30 Days Shred von Jillian Michaels und googelte näheres. Ich fand das ich für den Anfang nach meiner SCS - Implantation mit 20 Minuten Workout täglich nix falsch machen kann.
Ich muss dazu schreiben, das es mir bei dieser Sache nicht um die überall angekündigte und auch in der Beschreibung erwähnte Gewichtsreduktion ging, sondern vielmehr um die Fitness. Ich wollte einfach wieder fit werden. 5 Volle Jahre ganz ohne Sport...davor bin ich 3-4 Mal in der Woche 7,5 km joggen gewesen...machen sich eben in der Fitness bemerkbar.

Bestellt und losgelegt.
Vorher machte ich mir allerdings noch den Spaß relevante Körpermaße zu nehmen. Auf die Waage stieg ich mit Absicht nicht.

Die ersten 3 Tage des Programms waren wirklich echt hart. Schon nach dem ersten Mal hatte ich Muskelkater vom allerfeinsten. Ich kam unsere Treppe kaum hoch, noch schlimmer war runter. Trotzdem biss ich mich durch. Und es wurde tatsächlich besser. Empfohlen wird nur an 5 Tagen in der Woche zu trainieren, da die Muskeln Pause brauchen. Auch das hielt ich ein.

Schon nach den ersten 10 Trainingstagen zeigte sich eine Veränderung der Maße.
Also weiter mit Level 2, das, wie ich finde schon etwas straffer ausgelegt ist, trotzdem noch zu bewältigen. Man muss ja nicht die schwere Version absolvieren.

Auch nach Level 2 waren die Maße erfreulich besser.
Also Level 3 begonnen. Das schaffte ich genau 3 Tage, dann habe ich aufgegeben und bin zurück auf Level 2.

In Level 3 gibt es einfach zu viele Übungen, die ich nicht, oder nur sehr abgewandelt mit meinen 2 gelegten Elektroden in Rückenmarksnähe absolvieren könnte, damit diese nicht verrutschen, das ist mir zu riskant.
Außerdem war die Belastung für den Rücken allgemein und mein Bein zu stark.
Taubheit und Schmerzen dürfen und sollen nach dem Sport nicht auftreten.

Trotzdem habe ich mein Programm weiter  durchgezogen und bin damit durch. Ich kann definitiv nach 30 Tagen + 6 wegen den Pausentagen sagen, dass es mich fitter gemacht hat. Diverse sportliche Grenzen gezeigt hat, aber auch gezeigt hat, was noch geht.
Meine Maße haben sich verändert, die Masse allerdings nicht, da ich eben auch nicht unbedingt auf die Ernährung geachtet habe, da mir das Gewicht eben nicht wichtig war. Trotzdem bin ich ja der Meinung, das bestimmt etwas Masse in Muskel verwandelt hat und deshalb auf der Waage bestimmt nix verändert ist. ;)

Mittlerweile habe ich begonnen Level 1 und 2 mit kurzer Trinkpause nacheinander zu absolvieren. Das ist definitiv machbar und ich fühle mich gut danach.

Sprungübungen lasse ich alle aus, bis auf Hampelmann und Seilspringen. Stattdessen absolviere ich eben die leichte Version.
Alles in allem ein netter Einstieg in die Fitness, wenn man nicht viel Zeit investieren will.

Joggen werde ich wahrscheinlich nie wieder gehen können, da dabei einfach mein Bein mit dem geschädigten Nerv nicht mitmacht. Schade, aber das Leben ändert eben immer mal die Regeln und man muss lernen damit zu leben.

1 Kommentar:

  1. Eine kluge Entscheidung von Dir auf Level-2 zu bleiben (was auch immer das für ein Programm ist).
    Denn offensichtlich hast Du auf Deine Körpersignale geachtet und Dich danach gerichtet was DU (bzw. Dein Körper) gut findet und was schädlich ist.
    Dafür das Du Dich wieder etwas fitter machen willst und vorallem dafür das Du auf Deine Signale achtest ein dickes Daumenhoch von mir.

    Weiterhin entspannende und aufbauende Fittness wünschend,
    der Micha

    AntwortenLöschen